Rhein Center, Köln-Weiden

Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © ECE Hamburg
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © ECE Hamburg
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh
Rhein Center Köln-Weiden | © stahl- und verbundbau gmbh

Facts

Bauherr

ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG, Hamburg

Architekt

Dipl.-Ing. Jost Hering, Dipl.-Des. Gisela Simon, Hamburg

Tragwerksplaner

Ingenieurbüro Dr. Binnewies, Hamburg

Projektdaten

Art der Baumaßnahme

Neubau/Umbau

Bauzeit

04/2007 - 10/2008

BGF oberirdisch

20.000 m²

Stahl

1.000 to

Geschosse

EG + 4 Obergeschosse

Art / Nutzung

Einzelhandel (EG+ 1.OG) + Parkhaus (2.-4.OG)

 

Beschreibung

Tätigkeit s+v:

Im Rahmen der Erweiterung des Rhein-Centers in Köln-Weiden wurden bestehende ebenerdige Parkflächen durch die Centererweiterung überbaut. Wegen der Vergrößerung der Einkaufsflächen wurden weitere Parkflächen erforderlich.

Über den 2 Verkaufsebenen des Neubaus wurden 3 Parkgeschosse (35 x 140m) errichtet, 2 davon in Stahl-Verbundbauweise. Im Bereich des Bestandes wurden die Parkflächen um eine 3-schiffige ca. 50 x 140m – große Parkebene erweitert. Durch den Neubau und die Erweiterung des Bestandsparkhauses wurden circa 800 neue Parkplätze geschaffen.

Die Tragkonstruktion besteht aus bis zu 17m langen Deckenträger die im Abstand von 5 m an 10 m lange Unterzüge angeschlossen sind. Die Unterzüge schließen an 1- oder 2-geschossige Stahlstützen an. Durch das versetzte Raster von Deckenträger zu Stützen konnte eine Durchlaufwirkung der Trägerlage in 2 Richtungen erzeugt werden. Als Deckensystem kam eine klassische 16 cm dicke Betondecke zum Einsatz (Teilfertigteilplatten mit Ortbetonergänzung).

Im Bestandsgebäude wurden Stahlstützen und Träger als Abfange- und Aussteifungskonstruktionen als temporäre Hilfsmaßnahmen und für den Endzustand kraft- und verformungsschlüssig eingebaut.

Besonderer Blickfang am Rhein-Center ist die an drei Seiten des Gebäudes angebrachte „Bar-Code-Fassade“. Der Entwurf der Fassade stammt vom in Köln ansässigen Architekten Prof. Gernot Schulz, der im Rahmen eines Architektenwettbewerbs den 1. Preis errang. Erst durch den Sonderentwurf von stahl + verbundbau konnte die Ausführung wirtschaftlich realisiert werden. Dabei gelang es durch die Kombination von Standard-Stahlbauprofilen mit Aluminium- Strangpressprofilen – die extra für diesen Einsatzzweck konzipiert wurden – unter zu Hilfenahme geschickter Füge- und Verbindungstechnik eine für den Bauherren kostengünstige Ausführung zu gewährleisten, die dem gewünschten architektonischen Anspruch uneingeschränkt gerecht wurde.

Die Eigenleistung der stahl und verbundbau gmbh bestand in der Planung und Ausführung der Stahl- und Verbundkonstruktion, der Verstärkungsmaßnahmen und der Fassadenkonstruktion.

Fotos:

  • ECE
  • stahl- und verbundbau gmbh

Weitere Projekte